Schulprojekt Religionen in München
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Adventgemeinde München-Isartal

Adresse

Isartalstr. 40, 80469 München

Autoren

SchülerInnen der Klasse Bb3d der Alois Senefelder Berufsfachschule für Fotografie

Religionsästhetik

Die Adventisten sind eine gläubige Gemeinschaft, die eine freie Kirche besitzen. Die Religion der Siebenten-Tags-Adventisten besteht seit 1844 und ist seit mehr als 50 Jahre in der Isartalstraße anzutreffen. Sie besitzen keine richtige Kirche, sondern einen Gemeinderaum, der zum Gottesdienst dient. Es gibt in München 8 Adventgemeinden.

Religionssoziologie

Die Adventisten betrachten den siebten Tag der Woche, den Samstag, als Ruhetag, an dem sie ihren Gottesdienst feiern. Advent bedeutet warten, denn sie warten auf die Wiederkehr Jesu. Sie versuchen auch gleichzeitig Heimat zu sein für die, die Heimat suchen. Der Gottesdienst wird sehr nüchtern abgehalten, es gibt keinen Weihrauch, kein Weihwasser und die Pastoren wechseln sich wöchentlich ab. Es kommen ca. 80-100 Leute. Das Verhältnis untereinander ist mehr familiär, denn den Gottesdienst besuchen viele Russen, Portugiesen und Rumänen. Es gibt zusätzlich Gottesdienst auf Portugiesisch und Serbokroatisch. Vier mal im Jahr wird ein Abendmahlgottesdienst abgehalten. Er hat die Bedeutung zur Reinigung der Sünden von Jesus. Vor dem Gottesdienst werden Füße gewaschen.

Religionsgeographie

Sie sind seht aktiv im Ausland und haben die Hilfsorganisation ADRA, die bedürftigen Menschen hilft.